Einstiegshilfen: Podcast erstellen

Von einem Hörer des UPLOAD-Podcast wurde ich gefragt, wo man hilfreiche Informationen für Podcasting-Neulinge bekommt. Meine Tipps und Hinweise per E-Mail möchte ich hier einmal für alle anderen Interessierten festhalten. Festgestellt habe ich vor allem: Viele Infos stammen noch aus der Boom-Zeit des Podcasting.

Aus der E-Mail:

Jetzt fahre ich als weiteres Hobby auch Mountainbike. Da liegt es natürlich auch nahe, einen Podcast zu machen. Die Inhalte sind halt nicht immer einfach, um ein Programm aufzustellen. Auch fragt man sich, ob die eigene Stimme überhaupt Podcast-tauglich ist. Zudem fehlen Kenntnisse im Bereich der Medienkompetenz im Allgemeinen. Lernen kann man mitunter durch Erfahrungen, daher sollte ich wohl auch einen Versuch wagen. Gibt’s grundsätzlich überhaupt ein interessantes Buch bzw. eine Website die einem das ABC des Podcastens näherbringt damit man eine Richtung bekommt in die man “gehen” kann?  Es gibt ja einiges zutun…

Um die Stimme würde ich mir keine so großen Gedanken machen. Die meisten sind für einen Podcast vollkommen in Ordnung, finde ich. Man selbst ist da immer sehr viel kritischer als die Hörer.

Wichtiger ist auf Dauer das Sprechtempo und dass die Lautstärke nicht schwankt. Wenn man unterschiedlich laut spricht oder sich der Abstand zum Mikrofon immer wieder ändert, ist das für den Hörer sehr anstrengend. Wenn man sich so nach und nach die Ähs etc. abgewöhnt (woran ich selbst noch arbeite…) und die Tonqualität einigermaßen stimmt, wird’s schon gut. Ein Profi ist man damit noch lange nicht, aber das ist fürs Erste auch nicht notwendig. Erst einmal geht es darum, es auszuprobieren.

Wichtig ist, dass es einem Spaß macht und dass man gern etwas über sein Gebiet erzählt. Was man genau im Podcast macht, wird sich mit der Zeit ergeben. Das ist ja auch gerade das Schöne: Niemand legt einen auf ein bestimmtes Programm oder eine bestimmte Sendezeit fest.

Informationsquellen im Netz

Online-Informationen rund ums Podcasten gibt es einige. Ich habe hier einmal etwas über die Grundlagen und die Podcasting-Ausrüstung geschrieben, aber das ist nun schon über zwei Jahre alt. Grundsätzlich sollte es noch stimmen, aber alles in allem müsste ich das mal aktualisieren… Bei UPLOAD gibt es auch einige Testberichte zu Mikrofonen und Aufnahmegeräten: Zoom H2, Logitech Premium Notebook Headset, DRK-USB von MXL, iPod nano mit Micromemo.

Annik Rubens hat für BR-online einmal ein Dossier zu Podcasting gemacht. Es ist mehr aus Hörersicht, aber vielleicht zum Einstieg trotzdem interessant.

Ganz hilfreich kann außerdem der Bereich “Informieren” auf podcast.de sein.

Auf podster.de gibt es nicht zuletzt ein recht aktives Forum, wo man bestimmt Hilfe bekommt.

Falls man gern etwas zum Thema hören möchte: Daniel Fiene hat den “150 Fragen in Sachen Podcasts“-Podcast gemacht. Und bei UPLOAD gibt es eine Podcast-Episode rund um Mikrofone und rund ums Podcasting für Einsteiger.

Bücher

Wer gern etwas über das Thema lesen möchte, für den gibt es u.a. “Das Podcast-Buch” * von Daniel Fiene und Dennis Horn. Von Annik Rubens gibt es ein kleines Buch namens “Podcasting: Das Buch zum Audiobloggen” *, das mir gut gefallen hat. Es ist zwar klein und kurz, vermittelt aber aus meiner Sicht alles, was man ganz am Anfang übers Podcasten wissen möchte. Dafür ist es mit 14,90 nicht ganz billig für seine Kompaktheit – das wird wohl von der durchgehenden Farbigkeit des Buchs kommen. Es ist wirklich schick anzusehen, wie ich finde. Von Moritz Sauer gibt es außerdem noch das Buch “Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus” *, das etwas mehr in die Tiefe geht. Der Preis von 19,90 Euro ist vollkommen angemessen und lohnt sich, wenn man sich auf jeden Fall auch noch für den Themenbereich “Weblog” oder “Online-Journalismus” interessiert.

Die Bücher sind jetzt alle nicht mehr brandneu. Damals war eben die Podcasting-Boom-Zeit… Neuere Bücher sind mir rund ums Podcasting nicht bekannt. Allerdings muss man sagen, dass viele grundsätzliche Tipps heute noch ebenso gelten wie vor zwei oder drei  Jahren.

Wer noch weitere Informationsquellen hat, ob es nun Blogs, Foren, Websites oder Bücher sind, ergänze sie sehr gern in den Kommentaren.

* Amazon-Partnerlinks: Sollte jemand etwas darüber bestellen, gibt es für mich eine kleine Provision. Für den Besteller ändert sich nichts.