Neue Serie “WordPress plus…”: Weblog aufbohren

Serie: WordPress plus...Bloggen macht Spaß, keine Frage. Aber warum nicht auch noch einen Podcast haben, einen Newsletter anbieten oder in einem Forum diskutieren? Dies ist der Auftakt zu einer Miniserie von Artikeln, in der es darum geht, ein WordPress-Weblog um solche Features zu erweitern.

Wie sich leicht erraten lässt, will ich dabei vor allem einige meiner Erfahrungen hier mit UPLOAD weitergeben. Viel ist es noch nicht, aber eventuell ist es trotzdem für den einen oder anderen schon hilfreich.

Vier Artikel erscheinen in den nächsten Tagen:

Aber wozu überhaupt aufbohren?

Natürlich stellt sich einem die Frage, wozu man das alles eigentlich machen soll. Und wie so oft hier bei UPLOAD geht es vor allem um jene Blogger und Podcaster, die mehr aus ihrem Hobby machen wollen. Es macht mir persönlich Spaß, neue Dinge auszuprobieren wie beispielsweise einen Podcast. Und ich mag es, wenn die Seite wächst und ein größeres Projekt daraus entsteht. Das muss natürlich längst nicht jeder so verbissen sehen. Logisch.

Forum

Klar ist jedenfalls: Auch wenn ein Weblog eine schöne Sache ist und vieles von dem mitbringt, was man so für die eigene Website braucht, ist es natürlich nicht perfekt. So entwickeln sich Diskussionen z.B. meist nur, wenn der Autor des Blogs entsprechende Themen vorgibt. In einem Forum hingegen können alle Nutzer auch vom Leser zum Autor werden. Hier steckt also ein gewisses Potenzial, Themen einmal ganz anders anzugehen und auf neue Ideen gebracht zu werden.

Das Forum von UPLOAD ist da im heutigen Zustand noch kein gutes Beispiel. Ich habe es zunächst auch nur eingerichtet, um den Lesern des PDF-Magazins eine Diskussion über die einzelnen Artikel zu ermöglichen. Das wurde diesmal noch nicht wahrgenommen und ich weiß auch schon, was wir in der nächsten Ausgabe noch anders machen werden: Die Links zum Forum kommen an das Ende jedes Artikels im Magazin. Wir hatten die Idee diesmal schon, konnten sie aus Zeitmangel nicht mehr umsetzen. Wenn es nach dieser Änderung noch nicht angenommen wird, gibt es wohl keine so großen Diskussions- und Nachfragebedarf.

Wie Du siehst, ist das Forum beispielsweise oben in der Navigation nicht zu finden. Das hat auch eben diesen Grund: Ich habe momentan noch nicht die Zeit, um mich intensiv darum zu kümmern und es mit Leben zu erfüllen. Es reicht eben nicht, ein Forum zu installieren. Aber dazu einmal mehr, sobald ich das UPLOAD-Forum mehr betreue.

Podcast

Ein Podcast wiederum ist eine schöne Möglichkeit, Inhalte noch einmal ganz anders zu transportieren. Er kann eine tolle Ergänzung zum Weblog sein. Eine gute (aber für mich momentan nicht umsetzbare) Idee sind Interviews. Die kannst Du beispielsweise per Skype oder mit einem anderen Anbieter von Internettelefonie führen und gleich mitschneiden. Oder du fasst die Ereignisse der Woche zusammen. Oder Du nimmst Dir immer ein Thema vor, das Du besonders erklärst. Es gibt eine Menge Möglichkeiten.

Die Arbeit, die mit einem Podcast zusammenhängt, sollte man nicht unterschätzen:

  • Hard- und Software vorbereiten (falls nicht ständig aufgebaut verfügbar)
  • Aufnahme
  • Durchhören und Nachberbeiten der Aufnahme
  • Erstellen der Podcast-Datei (z.B. als MP3)
  • Hochladen und weitere Nacharbeiten je nach System und Umfang der Website

Zehn Minuten Podcast können leicht eine Stunde Arbeit bedeuten. Ich habe beim UPLOAD-Podcast jedenfalls festgestellt, dass die kurzen Episoden allen Seiten mehr Spaß machen. Anfangs waren es fast 30 Minuten, nun versuche ich, es bei 10 Minuten zu belassen. Das verkürzt die Produktionszeit und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass es überhaupt jemand hört.

Solche Werte sind natürlich keine ehernen Gesetze. Wenn Du ein interessantes Thema hast, kannst Du den Podcast auch entsprechend länger machen. Nur sollte es eben nicht nur deshalb lang werden, weil Du zu Beginn noch keinen rechten Plan von dem hast, was Du eigentlich sagen willst. Ich gehe inzwischen das Thema einmal im Geiste durch und mache mir Notizen. Erst dann beginne ich, den Podcast aufzunehmen. Für mich scheint das derzeit die beste Methode zu sein. Es ist ein Kompromiss aus Vorlesen und Spontaneität. Aber auch hier muss jeder seinen eigenen Weg finden. Klar.

Newsletter

Über das Thema Newsletter habe ich schon einmal ausführlich geschrieben. Es ist noch immer so, dass nur ein kleiner Teil der Internetnutzer etwas mit RSS anzufangen weiß. Im Bereich der Weblogs ist dieser Anteil sicher deutlich höher. Aber dennoch gibt es genügend Nutzer, die lieber einen Newsletter per E-Mail haben möchten. Zum Glück lässt sich das recht gut realisieren. Deshalb hat auch UPLOAD seinen Newsletter.

Und Du?

Wie immer: Hinweise, Ergänzungen und Tipps sind jederzeit gern gesehen. Falls jemand die oben genannten Tools gut kennt, freue ich mich über eine Nachricht. Entweder hier in den Kommentaren oder per E-Mail unter jan@upload-magazin.de.

Jetzt neu: „Kanban – Die schnelle Einführung“

Kanban – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © fizkes, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

6 Gedanken zu „Neue Serie “WordPress plus…”: Weblog aufbohren

  1. Eine schöne Rubrik. Ich selbst arbeite recht zufrieden schon eine Weile mit Podpress in meinem Podcast-Blog, Loudblog dagegen kenne ich bislang nicht nicht, also es bleibt spannend.

  2. Ich würde mich sehr über einen Artikel freuen, der mir die Einbindung eines Forums in WordPress Schritt für Schritt erklärt :-)

  3. Noch nicht Schritt für Schritt, aber einmal die wesentlichen Vor- und Nachteile hast Du jetzt hier auf einen Blick:
    https://upload-magazin.de/?p=450

    Die Sache mit der Anleitung ist eine aber eine gute Anregung. Ich hatte sowas immer schon im Hinterkopf, habe es aber noch nie umgesetzt. Mal schauen, ob sich eine Gelegenheit ergibt.

Kommentare sind geschlossen.