Neues Spezial: Webanalysetools rechtskonform einsetzen

Natürlich ist es spannend und hilfreich, was man mit Google Analytics, Piwik und anderen über die Nutzer der eigenen Website herausfinden kann. Allerdings muss man in Deutschland aufpassen, hier nicht in eine Abmahnfalle zu geraten. Dieses Spezial erklärt, welche Handgriffe notwendig sind, um solche Webanalysetools rechtskonform einzusetzen. Es ist Kapitel 11.1 aus dem Buch  „Recht im Online-Marketing“ von Christian Solmecke und Sibel Kocatepe, erschienen beim Rheinwerk-Verlag.

(Cover-Illustration: © faithie, Fotolia.com)
(Cover-Illustration: © faithie, Fotolia.com)

Unsere „UPLOAD Spezial“-Ausgaben erscheinen exklusiv für Abonnenten. Mehr Informationen zum Abo am Ende dieses Beitrags.

In diesem Spezial

  • Der Vertrag mit Google Analytics und Co.
  • Umgang mit IP-Adressen der Website-Besucher
  • Datenschutzerklärung
  • Widerspruch gegen die Verwendung von Analysetools
  • Löschen von Altdaten

Über das Buch hinter diesem Spezial

Das Spezial besteht aus Kapitel 11.1 des Buchs „Recht im Online-Marketing“ mit vielen weiteren nützlichen Tipps und Hinweisen. Aus der Beschreibung des Verlags:

Mit diesem Buch sind Sie auf der sicheren Seite! Online-Marketing ist ein wichtiger Kommunikationskanal der PR- und Marketingarbeit. Bei der Umsetzung müssen Sie eine Vielzahl rechtlicher Aspekte beachten. Die beiden erfahrenen Juristen Christian Solmecke und Sibel Kocatepe begleiten Sie von Anfang an bei der rechtssicheren Planung Ihrer Marketingmaßnahmen und bei der Lösung der wichtigsten Rechtsfragen. Die Autoren verzichten dabei auf Juristendeutsch und erklären alles in verständlicher Sprache.

Aus den Inhalten:

  • Marketing: E-Mail, Affiliate, Social Media, SEO, Video, Content u.v.m.
  • Rechtliche Fallstricke: Urheber-, Vertrags-, Wettbewerbsrecht
  • Abwehr von Abmahnungen, Durchsetzung von Rechtsansprüchen

Das Spezial lesen

Unsere Abonnenten bekommen jeden Monat ein exklusives UPLOAD Spezial. Weitere Informationen zu unserem Abo finden Sie weiter unten. Sollten Sie bereits Abonnent sein, können Sie es in zwei Schritten lesen:

  1. Hier anmelden…
  2. Dann hier lesen…

Über die Autoren des Buchs

Rechtsanwalt Christian Solmecke (Jahrgang 1973) ist Partner der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke und hat sich in den vergangenen Jahren auf Internetrecht/E-Commerce spezialisiert. Dabei nutzt er das Internet auch erfolgreich als Marketingkanal: Auf Youtube (www.wbs-law.tv) präsentiert Christian Solmecke täglich die neusten Urteile aus dem Online-Recht und begeistert damit über 56.000 Fans mit mehr als 10 Mio. Videoabrufen. Der Blog der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke (www.wbs-law.de) gehört zu den meist besuchten IT-Rechtsseiten in ganz Deutschland. Auch auf Facebook (www.die-aufklaerer.de) und Twitter (http://twitter.com/solmecke) ist die Kanzlei präsent und nutzt damit das Online-Marketing erfolgreich für die eigene Akquise. Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Christian Solmecke auch Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI) an der Cologne Business School. Dort beschäftigt er sich insbesondere mit Rechtsfragen in sozialen Netzen. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete Solmecke mehrere Jahre als Journalist für den Westdeutschen Rundfunk und andere Medien.

Sibel Kocatepe ist Volljuristin und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der wirtschaftsrechtlichen Fakultät der Universität Siegen tätig. Dort befasst sie sich mit aktuellen Themen des Medienrechts und promoviert zum Persönlichkeitsrechtsschutz im Internet. Sibel Kocatepe studierte an der Universität Bonn Rechtswissenschaften und absolvierte ein Masterstudium im Wirtschaftsrecht in Köln und Istanbul. Während des Referendariats arbeitete sie in der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke insbesondere in den Bereichen Internetrecht und E-Commerce. Zudem war Sibel Kocatepe vor ihrer juristischen Ausbildung einige Zeit als Journalistin für Zeitung und Radio tätig.

Buchtipp

cover-recht-online-marketing„Recht im Online-Marketing“ gibt es sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book direkt beim Rheinwerk-Verlag. Darüber hinaus findet man es beispielsweise als gedruckte Ausgabe bei Amazon*.

*Dies ist ein Affiliate-Link. Bedeutet: Wenn Sie darüber bestellen, bekommen wir eine Kleinigkeit vom Verkaufspreis ab. Für Sie ändert sich nichts.

Das Magazin lesen und abonnieren

Viele Inhalte können Sie frei und kostenlos bei uns auf der Website lesen. Wir verzichten dabei bewusst auf blinkende Onlinewerbung, nervige Newsletter-Overlays und alles andere, was Sie beim Lesen ablenkt.

Als Abonnent haben Sie viele weitere Vorteile:

  1. Voller Zugriff auf das Archiv: Alle Ausgaben von UPLOAD Nr. 1 bis heute sind in jedem Abo als Downloads enthalten – egal, wann Sie es bestellen. Einfach herunterladen und auf einem Endgerät Ihrer Wahl lesen. Kein Kopierschutz.
  2. Inhalte-Flatrate: Alle unsere E-Books und Onlinekurse bekommen Sie gratis. UPLOAD Magazin Plus ist also eine Content-Flatrate: Alle bereits veröffentlichten und noch kommenden Inhalte sind im Abopreis enthalten.
  3. Exklusive Inhalte: Jeden Monat erhalten Sie ein neues „UPLOAD Spezial“: Das sind umfangreiche Ausschnitte aus Fachbüchern. Sie haben zudem Zugriff auf alle Spezial-Ausgaben, die wir bereits auf der Website veröffentlicht haben.
  4. Schneller informiert: Sie lesen die Inhalte der neuen Ausgabe bereits am Erscheinungstag direkt auf der Website oder laden sie herunter.
  5. Besser informiert: Der exklusive, monatliche „Abonnenten-Rundbrief“ bringt Ihnen handverlesene Lesetipps und andere Informationen aus der UPLOAD-Redaktion direkt in Ihre Inbox.

Wählen Sie zwischen dem Jahresabo für Einzelpersonen oder dem Zugang für Teams!

Wenn Sie uns noch nicht so gut kennen, empfehlen wir Ihnen alternativ den kostenlosen montäglichen Newsletter. Darin erfahren Sie einmal pro Woche, was es Neues bei uns gibt. Jede Woche schalten wir einen unserer Beiträge frei.