Fünf Fragen an Alexander Franz Koellner (ifranz.tv)

Die Gewinner des Podcast Award 2007 stehen fest, ich habe ihnen fünf Fragen für ein Kurzinterview geschickt. Die Antworten erscheinen hier in Reihenfolge des Eingangs und geben vielleicht einen klitzekleinen Einblick in das, was einen ausgezeichneten Podcast ausmacht. Fünfter ist Alexander Franz Koellner. Er gewann mit “ifranz.tv – vlog@life” den Podcast Award in der Kategorie “KULTUR:blick”.

Auszug aus der Laudatio:

iFranz ist einer der ersten Video-Podcaster überhaupt. Private Vorlieben verknüpft er mit aktuellen Themen des Alltags, hat seine Kamera immer dabei und dank seines Podcasts können alle Zuschauer an seinem Leben teilhaben. iFranz lebt online! Ich zitiere von seiner Website: „Gedreht in Städten wie New York, Philadelphia, Berlin, Salzburg, Paris und vielen mehr. Sei es der Apple Store 5th Ave, die MINI Challenge am Salzburgring, das “We All Speak Football” Apartment in Berlin oder unterwegs mit messevlog bei der Apple Expo in Paris – ifranz.tv war dabei! Von Sehenswürdigkeit bis Podcast-Location, von Privat bis Interview, von Trashtalk, Eindrücken und Emotionen.

Alle Kategorien, Gewinner und Begründungen finden sich auf dieser Seite.

Eckdaten

Screenshot ifranz.tv - vlog@life
Titel des Podcasts: ifranz.tv – vlog@life
Erscheinungsweise: in der Regel einmal die Woche (alle 7 – 10 Tage), manchmal öfters … Ich weiß, blöde Aussage, aber so richtig festgelegt habe ich mich da noch nicht …
Wie beschreibst Du anderen, worum es darin geht? Interviews, Reiseberichte, Trashtalk und Selbstironie.
Verrätst Du uns Dein Alter? pssssssst … Jahrgang 1967, am 01.04. diesen Jahres werde ich 40 ….
…und was Du beruflich machst? Ich bin selbständig und betreibe eine Werbeagentur: IFRANZMEDIA – Marketing und Kommunikation

Fünf Fragen

1. Wie kam es dazu, dass Du diesen Podcast gestartet hast?

Seit 2004 beschäftige ich mich mit dem Thema Podcast. Meine ersten Gehversuche in dem Medium waren in Form von Audio mit dem “Kaiserfranzz-Podcast”. Die erste Episode ging am 9.12.2004 online. Das Projekt wurde eingestellt November 2005. Die Gründe dafür sind vielseitig, a) fand ich meinen Audiopodcast nie besonders gut und b) macht mir Video einfach mehr Spaß. Die erste Videopodcast-Episode ging am 4. September 2005 online.

2. Was ist Deine Motivation, immer wieder eine neue Sendung zu produzieren?

Wenn man irgendwann die “Schmerzgrenze” von 50 Folgen überstanden hat, will man einfach weitermachen und motiviert sich selbst, wenigstens einmal pro Woche etwas online zu stellen. Themen gibt es genug, man muss halt nur Lust dazu haben und die habe ich.

3. Hast Du schonmal ans Aufhören gedacht und welchen Grund gab es dafür?

Bei Audio habe ich ja aufgehört (siehe Frage 1.), bei Video habe ich bis jetzt noch nie daran gedacht. Nach dem Gewinn des Awards ist der Ansporn weiterzumachen umso größer.

4. Was macht für Dich persönlich einen hörenswerten Podcast aus?

Gute Themen, gemischt mit Ironie und Spaß an der Sache.

5. Was hörst Du selbst? Hast Du Vorbilder und Lieblinge?

Im Audiobereich höre ich den PodpimpAlexander Wunschel mit Markendreiklang und die Podparade. Im Bereich Video sind meine Liebling xolo.tv und Josh Leo. Vorbilder zu finden beim Videocast ist schwierig, da es beim Start von meinem Videocast noch nicht so viele gab …

Alle Kurzinterviews auf einen Blick:

Jetzt neu: Seminar „Praktische Tipps für bessere Onlinetexte“

(Foto: Burst, Pexels.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

2 Gedanken zu „Fünf Fragen an Alexander Franz Koellner (ifranz.tv)

  1. Dankeschön. Mir hat das auch viel Spaß gemacht und es sind interessante Antworten dabei herausgekommen. Ein ganz großes Dankeschön geht vor allem an die interviewten Podcaster. Aber dazu bekommen die noch eine separate Mail von mir. Die waren alle sehr aufgeschlossen und haben nett und schnell reagiert.

Kommentare sind geschlossen.