Veranstaltungstipp Social Media Week Hamburg: Highlights und Verlosung

Von Mittwoch, 28. Februar, bis Freitag, 2. März, geht die Social Media Week Hamburg in die siebte Runde und das mit einem überarbeiteten Konzept. Wir verraten Ihnen hier unsere 17 Highlights aus dem umfangreichen Programm. Übrigens ist die Social Media Week erstmals nicht mehr ganz kostenlos. Bei uns können Sie Tickets gewinnen. Mehr dazu am Ende des Beitrags.

Social Media Week Hamburg 2017
Impression von der Social Media Week Hamburg 2017. (Foto: Malte Klauck)

Was ist die Social Media Week?

Hintergrund: Die Social Media Week findet weltweit in mehr als 25 Städten über das Jahr verteilt statt. 2009 wurde sie von Toby Daniels, dem Gründer von Crowdcentric Media LLC., in New York ins Leben gerufen. Seit 2012 gibt es die Social Media Week in Hamburg. Sie ist die einzige Social Media Week Deutschlands. Veranstalter ist die Agentur hi-life Uriz v. Oertzen.

Tickets: Für Studenten, Schüler, Erwerbslose und Rentner sind die Vorträge kostenfrei. Alle anderen brauchen in diesem Jahr erstmals ein Ticket. Damit wolle man „eine qualitativ hochwertige Veranstaltung ermöglichen“, heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Es gibt ein Standardticket sowie einen „Premium Pass“. Mehr zu den Tickets auf dieser Seite…

Ort: Alle Veranstaltungen der diesjährigen Social Media Week Hamburg finden in der University of Applied Sciences Europe im Komplex bahn_hoefe Ottensen sowie im Altonaer Museum statt. Beide Gebäude liegen in der Museumsstraße – und damit direkt neben dem Altonaer Bahnhof.

Startup-Camp: Während der Social Media Week gibt es darüber hinaus das dreitägige Startup-Camp „Social Innovation Challenge“, bei dem innovative Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen in Hamburg entwickelt werden sollen.

Programm-Highlights

Wir freuen uns, Medienpartner der Social Media Week in Hamburg zu sein. Hier unsere subjektiven 17 Highlights aus dem kompletten Programm:

Panel: Zukunft des digitalen Marketings

28. Februar 2018, 13:00 – 14:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

In diesem Panel beleuchten wir die Zukunft des digitalen Marketings mit Vertretern von namenhaften Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Wo geht die Reise hin, welche Kanäle werden wichtiger bzw. weniger wichtiger. Was passiert bei den Budgets? Worauf sollte man sich konzentrieren? Was sind do’s & don’ts. Trends vs. Hypes – ein Blick auf Influencer, Bots & co.

Identifiziere das SEO-Potenzial deiner Website

28. Februar 2018, 14:00 – 16:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

In diesem Workshop besprechen wir die technischen Aspekte der Search Engine Optimization und nehmen sie zusammen mithilfe verschiedenster SEO-Tools unter die Lupe. Im Mittelpunkt stehen Themen wie URL-Struktur, Titel- & Page-Struktur, Metadaten, Ladezeiten und richtiger Einsatz von Medien.

Best Pracices: Social Startups und ihre erfolgreichen Unternehmenskooperationen

28. Februar 2018, 16:00 – 17:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Auf dem Podium erzählen Social Startups aus Hamburg von ihren erfolgreichen Kooperationen mit Unternehmen. Gäste: Eva Neugebauer von Frischepost, Constanze Klotz von Bridge & Tunnel, Christoph Wöhlke von Budnikowsky, Dannie Quilitzsch von Innovative City. Moderation: Jannes Vahl

Was kommt nach dem „Like“? Wie kann ich den Erfolg meiner Social Media Aktivitäten messen und optimieren?

28. Februar 2018, 16:00 – 18:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

In Diskussion und Übungen nähern wir uns Lösungen, die jenseits des „Likes“ und Followerzahlen Erkenntnisse liefern können. Hier geht es nicht so sehr um Content Best Practices, sondern darum ein System zu entwickeln, um die eigenen Aktivitäten kontinuierlich optimieren zu können. Als ehemaliger Digital Marketing Verantwortlicher für die Marke NIVEA weiß der Speaker was es heißt, den Erfolg von Social Media greifbar zu machen.

#Influencer #Marketing – Bullshit oder heiliger Gral?

28. Februar 2018, 16:00 – 17:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Doch was ist dran am Hype und dieser „neuen Marketingdisziplin“. Ist es wirklich sinnvoll und wirksam oder ist es nur „neuer Wein in alten Word-of-Mouth-Schläuchen“? Welche Best-Practice-Beispiele gibt es und was gilt es für Kommunikationsverantwortliche zu beachten? Dies und viel mehr diskutieren wir mit Vertretern aus Unternehmen, von Plattformen und natürlich Influencern.

Mit Microsoft HoloLens neue Welten entdecken: Welcome to Mixed Reality

28. Februar 2018, 18:00 – 19:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

In seinem Vortrag gibt Michael Zawrel einen Einblick in die Verschmelzung der physischen und virtuellen Realität und zeigt am Beispiel von Microsoft HoloLens und den Windows Mixed Reality Headsets das Spektrum von Mixed Reality, AR und VR: Von Technikern, die mithilfe der HoloLens Aufzüge weltweit vorausschauend und bis zu viermal schneller warten über NASA-Mitarbeitern, die sich auf der virtuellen Marsoberfläche bewegen bis hin zu einem interaktiven Gameplay in der Mixed-Reality-Welt. Spannende Praxisbeispiele veranschaulichen, wie diese Technologie bereits heute den Arbeitsalltag vieler Unternehmen revolutioniert.

Visual Storytelling auf Instagram

28. Februar 2018, 19:00 – 20:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Dieser Workshop beschäftigt sich explizit mit der Planung und Umsetzung von Storytelling-Formaten auf Instagram – seien es klassische Foto- und Video-Posts, Instagram-Stories oder Live-Sessions. Die Teilnehmer erfahren hier, wie sie eine geeignete Bildsprache und Tonalität für ihre Inhalte finden können, welche Inhalte eine hohe Relevanz in der Community haben und mit welchen Apps und Tools qualitativer Content erstellt werden kann.

Fernet-Brancas „Life is bitter“: gezielte Polarisierung, segmentierte Communitys

1. März 2018, 12:00 – 13:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

23 Millionen täglich aktive Nutzer bei Facebook in Deutschland, 15 Millionen monatlich bei Instagram: Bei diesen potenziellen Reichweiten gibt es kaum noch Marken, die sich der aktiven Social-Kommunikation verweigern. Dadurch wird es immer schwieriger, seine Zielgruppe nachhaltig zu erreichen – geschweige denn, eine eigene Community aufzubauen. Mit der „Life is bitter“-Kampagne für den Kräuterbitter Fernet-Branca gelingt der Agentur pilot genau das.

Windstärke 10: Shitstorms und die rechtlichen Möglichkeiten sein Unternehmen aus dem Orkan zu bekommen

1. März 2018, 12:00 – 14:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Shitstorms können schwere Schäden für Unternehmen bedeuten. Aber wie kann man einem entstehenden Shitstorm schnell und effektiv begegnen und wie räumt man danach wieder auf? Zugleich soll ein Blick darauf geworfen werden, wo die Linie zwischen Usermeinungen und Schmähkritik verläuft.

Mit Branded Content eine Community aufbauen

1. März 2018, 13:00 – 14:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Community heißt miteinander teilen: Interessen, Videos und Sachen! Mit der YouTuber WG #Mehranzeigen hat eBay Kleinanzeigen 2017 eine eigene Community auf YouTube aufgebaut. Was den Case erfolgreich macht und aus welchen Fehlern wir bei der Produktion gelernt haben, teilen wir in diesem Vortrag.

Social Media Week Hamburg 2017
Impression von der Social Media Week Hamburg 2017. (Foto: Malte Klauck)

Watch out! Live Streaming rechtssicher(er) gestalten.

1. März 2018, 15:00 – 16:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Live Streaming wird auch 2018 weiter an Bedeutung für das Online Marketing von Unternehmen gewinnen. Im Rahmen der Veranstaltung werden daher die rechtlichen Besonderheiten dieses Formats ebenso erläutert wie die rechtlichen Grundlagen, die es bei der Nutzung von Branded (video) Content ohnehin zu beachten gilt.

Wie funktioniert der YouTube-Algorithmus? Katzenvideos und künstliche Intelligenz

1. März 2018, 16:00 – 17:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Wie schaffe ich es, dass ich unter den tausenden Ergebnissen dem Zuschauer vorgeschlagen werde? Mittlerweile steckt mehr dahinter als nur ein paar Stellschrauben, an denen gedreht wird, denn der YouTube-Algorithmus greift auf künstliche Intelligenz zurück. Ich möchte in dieser Session erklären, was hinter dem YouTube-Algorithmus steckt und wie er funktioniert. Keine Angst: Es wird nicht sehr technisch und es werden viele bunte Bildchen zu sehen sein.

Stolpersteine beim Gründen – wie ich die Karriereleiter gegen die Selbständigkeit tauschte

1. März 2018, 18:00 – 19:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Kati war eine der ersten Mitarbeiterinnen beim amerikanischen Startup Airbnb. Nach sechseinhalb Jahren mit Stationen in Hamburg, Berlin, New York und San Francisco, tauschte sie die Karriereleiter gegen die Selbstständigkeit ein. Nach nur wenigen Tagen im Home Office merkte sie, dass ihr die Decke auf den Kopf fiel und sie entschied sich, zunächst nach einer Mitgründerin zu suchen. Kati zieht nach 100 Tagen Bilanz und berichtet von Stolpersteinen und anderen Lernerfahrungen rund um die Ideenfindung, Networking, Auswahl der Rechtsform und ersten Gesprächen mit Investoren… und was sie aus ihrer Zeit im Angestelltenverhältnis am meisten vermisst.

Schlägt Netzwerk Hierarchie? Zeit für eine neue Führung – denn Chefs aus der Hölle haben ausgedient!

1. März 2018, 19:00 – 20:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Die einen Chefs hoffen noch, bei der Digitalisierung könnte sich um eine vorübergehende Mode handeln. Die anderen haben schlichtweg Angst, technologisch den Anschluss verpasst zu haben. Statt sich helfen zu lassen, igeln sie sich ein, spielen weiter den Vorgesetzten, fühlen sich in ihrer Rolle als Führungskraft mehr und mehr überfordert. Viele Chefs verschanzen sich in ihren Büros, vermeiden den Kontakt zu den Kollegen und hoffen, dass ihnen keiner auf die Schliche kommt. Das ist heikel – und das ist der Ausgangsgedanke dieses Panels – die Digitalisierung als Chance für eine neue, agile und menschenorientierte Führungskultur zu erkennen und umzusetzen.

Artificial Storytelling – Wie Künstliche Intelligenz Inhalte verändert

2. März 2018, 11:00 – 12:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Können Chatbots und Sprachassistenten die Arbeit von Menschen ersetzen? Welche Anwendungsgebiete und Geschäftsmodelle gibt es für AI – wann lohnt sich der Einsatz, wann nicht? Über Chancen und Risiken im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden namhafte Experten auf unserem Panel diskutieren.

Blind auf Facebook – wie Behinderte Social Media nutzen

2. März 2018, 12:00 – 14:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Behinderte Menschen sind in sozialen Netzwerken sehr aktiv. In dieser Session wird gezeigt, wie etwa Blinde Facebook nutzen und wie Inhalte behindertengerecht aufbereitet werden können.

PR Werkstatt „Paid Social Media“

2. März 2018, 14:00 – 16:00 Uhr. Aus der Beschreibung:

Paid Social Media ist die Schnittstelle zwischen reinem Advertising und Content-orientierter Social Media Kommunikation. Doch was genau ist Paid Social Media? Was kann es und warum ist es nicht schlimm, auch mal Geld in die Hand zu nehmen obwohl man kein Werber ist? Mit Djure Meinen und Florian Schleinig stellen die Autoren der kommenden Ausgabe der “PR Werkstatt” des PR Reports mit dem Titel “Paid Social Media” ihre Überlegungen noch vor Erscheinen vor.

Verlosung

Wir verlosen einmal zwei Standardtickets sowie einmal zwei Premiumpässe. Zur Teilnahme hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Beitrag zu der Frage: Welche Themen interessieren Sie dieses Jahr auf der Social Media Week Hamburg besonders? Einsendeschluss ist Mittwoch, 14. Februar, 18 Uhr. Danach losen wir die beiden Gewinner aus und geben sie hier unter diesem Beitrag bekannt. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem Kommentar eine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen, denn darüber bekommen Sie Ihren Gewinn mitgeteilt. Die E-Mail-Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet!

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

12 Gedanken zu „Veranstaltungstipp Social Media Week Hamburg: Highlights und Verlosung

  1. In erster Linie gehe ich, wie immer, auf diese Art von Events wegen den Menschen. Ich freue mich einfach darauf viele bekannte Gesichter zu sehen und neue Leute kennen zu lernen. Fachlich interessiert mich das Thema KI, Algorithmen und Strategie. Außerdem sind Events in HH immer ein guter Grund diese schöne Stadt zu besuchen. :-)

  2. Ich bin gerade mal ein halbes Jahr wieder in Deutschland und interessiere mich immer noch dafür, was hier anders läuft als in London (und nein, es ist nicht alles schlechter! Nur anders)

  3. Mich interessieren so viele Themen. U. A. Visualy Storytelling auf Instagram, Workshop Suchmaschinenoptimierung und auch Influencer Marketing uvm. Da ich neu in der Branche bin, habe ich noch ziemlich Informationsbedarf.

  4. KI wird immer wichtiger (und auch gefährlicher?), s.
    “Artificial Storytelling – Wie Künstliche Intelligenz Inhalte verändert” und
    “Wie funktioniert der YouTube-Algorithmus? Katzenvideos und künstliche Intelligenz”

  5. Wir haben ein bewegtes 2017 hinter uns, was Social Media angeht. Und gerade die aktuelle Diskussion um Facebook zeigt eines sehr deutlich: Marken müssen radikal umdenken, wenn sie wirklich/wieder social werden wollen. Daher würde mich auf der #SMWHH dieses Jahr besonders interessieren, mich mit Unternehmen und Akteuren über Erfahrungen rund um das Thema Influencer Relations und Kennzeichnungspflicht auszutauschen. Ein weiterer Schwerpunkt: Wie schafft man Kohärenz zwischen Corporate Tonality und der meist ja doch ganz anders tickenden Fanbase der jeweiligen Marke? Und: Mit welchen aktuellen Plattformen können Marken Ihr Content-Marketing ganzheitlich steuern? Würde mich freuen, Euch vor Ort auch zu sehen ;).

  6. Moin zusammen,
    bislang waren wir im Web weitestgehend unsichtbar.
    Unser Arbeitgeber, ein mittelständisches Unternehmen im B2B Sektor, befindet sich jedoch seit Jahren im Wachstum, sodass es nun an uns Gelegen ist der Firma zu einem digitalen Gesicht zu verhelfen.
    Es liegt ein Ozean voller Chancen und Möglichkeiten vor uns, die es zu nutzen gilt, gleichermaßen aber auch mit Weitsicht die Klippen vorzeitig zu erkennen und zu umschiffen.
    Besonders anstrebenswert sind für uns interessante Kontakte in den einzelnen Fachbereichen. Mehr Erfahrungen und detaillierte Informationen erhoffen wir uns von den Themen „Zukunft des digitalen Marketings“, „Was kommt nach dem „Like“?“, „Visual Storytelling“ und „Windstärke 10“.
    In den kommenden Monaten planen wir unter anderem die Realisierung einer neuen umfangreichen Homepage und interessieren uns natürlich heute schon für das „SEO-Potential“ von Morgen.
    Wir befinden uns in einer wunderbaren und spannenden Entwicklungsphase und saugen derzeit alle Informationen auf, die wir serviert bekommen. Ein Aufenthalt bei der Social Media Week in Hamburg wäre genial, zwei kostenlose Tickets vom UPLAOD Magazin das absolute Highlight!

  7. Fachlich interessiert mich wie generell die weitere Entwicklung von den Social Plattformen eingeschätzt wird. Persönlich-fachlich Mixed Reality Ansatz.

  8. Mich interessiert vor allem die Diskussion über „Community vs. Individualismus“ bei Facebook & Co. Wie schafft man es die Debatten interessant zu gestalten und zu lenken, neue Ansätze und interessante Impulse zu geben und dabei ein Ausufern ins Triviale oder gar Ausfallende zu vermeiden.
    Zudem finde ich die Masterclass „Content braucht Kontext“ sehr spannend. Wo geht die Reise hin, wenn Algorithmen darüber entscheiden, wann welche Inhalte angezeigt werden und nicht mehr die Nutzer?

  9. Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer :) Wie versprochen, haben wir nun unter allen verlost und die Gewinner sind…:

    Vreni Schneider für die zwei Standardtickets
    Thorsten Ulmer für die beiden Premiumpässe

    Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare sind geschlossen.