Das steht im UPLOAD Magazin, Ausgabe Januar 2014

Wer fürs Jahresende noch Lesestoff sucht, bekommt bei uns einiges geboten: Wir haben heute unsere Januar-Ausgabe veröffentlicht und es warten vier spannende Themen auf euch. Es geht darum, wie man die passende Agentur für einen Auftrag findet, wozu Social Media Monitoring wirklich gut ist, was man aus den Crowdfunding-Gehversuchen von Promis lernen kann und warum das Thema “Virtual Reality” vor einem Comeback steht.

UPLOAD Magazin Januar 2014

Inhalte im Januar

Unser Gastautor Wolfgang Gumpelmaier wird vielen ein Begriff sein, die sich schon einmal mit dem Thema Crowdfunding beschäftigt haben. Ich selbst habe ihn vor etlichen Jahren durch einen seiner Vorträge kennen gelernt. Entsprechend ist Crowdfunding das Thema seines Beitrags und das unter einem besonderen Blickwinkel: Wenn Prominente sich auf Kickstarter, Indiegogo & Co. versuchen. Star-Crowdfunding ist einer der großen Trends in diesem Bereich 2013 gewesen. Einige Projekte waren enorm erfolgreich, andere hingegen sind gescheitert und mancher hat sich damit gar in die Nesseln gesetzt. Wolfgang Gumpelmaier analysiert in seinem Artikel, was die Erfolgsfaktoren sind. Und aus denen kann jeder etwas lernen, der mit dem Gedanken einer Crowdfunding-Kampagne spielt.

Wolfgang Gumpelmaier
Gastautor Wolfgang Gumpelmaier. Foto: Alexander Kühn

Außerdem in der neuen Ausgabe:

  • Wer einen Auftrag zu vergeben hat, steht vor der Herkulesaufgabe, die richtige Agentur zu finden. Passt ein großer Dienstleister mit breitem Produktportfolio? Sollte es vielleicht lieber eine kleine Agentur sein, die eventuell sogar noch spezialisiert ist? Oder ist am Ende ein Freelancer-Netzwerk die beste Wahl? In seinem ausführlichen Leitfaden erklärt Sebastian Schürmanns, wie man dabei im Idealfall vorgeht. Am Ende werden die Leserinnen und Leser eine wesentlich genauere Vorstellung davon haben, welche Fragen zu klären sind und worauf zu achten ist.
  • Ein viel diskutiertes und doch oft missverstandenes Thema ist Social Media Monitoring. Vor allem wird es von vielen nicht genutzt, die es eigentlich dringend bräuchten. In seinem Beitrag zeigt Falk Hedemann deshalb auf, wozu man es nutzen kann, wie man es einsetzt und wo die Fallstricke liegen. Wer noch mit dem Einsatz eines Tools fürs Social Media Monitoring hadert oder gar einen gescheiterten Versuch hinter sich hat, findet hier die passenden Anregungen und Informationen. Denn wie Falk schon schreibt: Social Media Monitoring kann viel mehr leisten, “als nur den kommunikativen Blindflug zu vermeiden.”
  • Und Jan Tißler hat sich mit dem Comeback der Virtuellen Realität beschäftigt. Eigentlich ist das Thema schon viele Jahre alt, aber wie so oft zeigt sich: Bisher war die Zeit einfach noch nicht reif. Mit Blick auf die kommende VR-Brille Oculus Rift hat er den Eindruck, dass sich dies jetzt ändern könnte. Sie könnte das für die Virtual Reality werden, was iPod und iTunes für den digitalen Musikvertrieb oder Kindle und Amazon Store für E-Books gewesen sind. Sollte das Headset die von ihm erwartete Revolution anstoßen, hätte das auch Auswirkungen aufs Netz.

Alle oben verlinkten Beiträge können Sie kostenlos und ohne Anmeldung bei uns auf der Website lesen!

Das Magazin lesen und abonnieren

Viele Inhalte können Sie frei und kostenlos bei uns auf der Website lesen. Wir verzichten dabei bewusst auf blinkende Onlinewerbung, nervige Newsletter-Overlays und alles andere, was Sie beim Lesen ablenkt.

Als Abonnent haben Sie viele weitere Vorteile:

  1. Voller Zugriff auf das Archiv: Alle Ausgaben von UPLOAD Nr. 1 bis heute sind in jedem Abo als Downloads enthalten – egal, wann Sie es bestellen. Einfach herunterladen und auf einem Endgerät Ihrer Wahl lesen. Kein Kopierschutz.
  2. Inhalte-Flatrate: Alle unsere E-Books und Onlinekurse bekommen Sie gratis. UPLOAD Magazin Plus ist also eine Content-Flatrate: Alle bereits veröffentlichten und noch kommenden Inhalte sind im Abopreis enthalten.
  3. Exklusive Inhalte: Jeden Monat erhalten Sie ein neues „UPLOAD Spezial“: Das sind umfangreiche Ausschnitte aus Fachbüchern. Sie haben zudem Zugriff auf alle Spezial-Ausgaben, die wir bereits auf der Website veröffentlicht haben.
  4. Schneller informiert: Sie lesen die Inhalte der neuen Ausgabe bereits am Erscheinungstag direkt auf der Website oder laden sie herunter.
  5. Besser informiert: Der exklusive, monatliche „Abonnenten-Rundbrief“ bringt Ihnen handverlesene Lesetipps und andere Informationen aus der UPLOAD-Redaktion direkt in Ihre Inbox.

Wählen Sie zwischen dem Jahresabo für Einzelpersonen oder dem Zugang für Teams!

Wenn Sie uns noch nicht so gut kennen, empfehlen wir Ihnen alternativ den kostenlosen montäglichen Newsletter. Darin erfahren Sie einmal pro Woche, was es Neues bei uns gibt. Jede Woche schalten wir einen unserer Beiträge frei.