Lass KI nicht dein Social-Media-Marketing ruinieren

KI-Tools versprechen oft mehr Produktivität und gerade im Social-Media-Marketing ist das durchaus willkommen. Allerdings ist es wichtig, diese Werkzeuge als Unterstützung anzusehen und nicht etwa alles zu automatisieren. Denn menschliche Kreativität und eine erkennbare Persönlichkeit sind weiterhin wichtig, wie Jan Firsching in seiner neuesten Kolumne schreibt.

Roboter nutzt ein Laptop an einem Schreibtisch
(Illustration generiert mit SDXL)

Weiterlesen …

LLMO: Wie optimiert man für die Antworten generativer KI-Systeme?

Wenn mehr und mehr Menschen lieber ChatGPT als Google fragen, wenn sie nach Produkten suchen, müssen Unternehmen sich fragen: Wie tauchen wir hier an oberster Stelle auf? Olaf Kopp beleuchtet in seiner neuesten Kolumne die technischen Hintergründe. Dabei zeigt sich, dass es auf viele Fragen in diesem Bereich noch keine eindeutigen Antworten gibt. Bisherige Methoden der Markenbildung scheinen aber auch hier zu greifen.

Illustration zeigt einen Spielzeugroboter beim Lesen und Lernen
(Generiert mit Ideogram 1.0)

Weiterlesen …

SEO Report: Große Updates und viel Kritik

Wenn Google große Updates ankündigt, ist das für Suchmaschinen-Optimierer und Website-Betreiber immer eine erhebliche Aufregung. Wie Christian Kunz in seinem neuesten SEO-Report bei uns aufzeigt, hatte das neueste Update eine Rekordlänge. Weitere Veränderungen stehen an. Aber Google wurde auch scharf kritisiert: Es wurde der Verdacht geäußert, das Unternehmen habe die Suchergebnisse wurden zugunsten der Werbeeinnahmen aus Google Ads absichtlich verschlechtert.

(Foto: © Skorzewiak, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Warum lange Videos trotz kurzer Aufmerksamkeitsspanne boomen

Die Aufmerksamkeitsspanne verkürzt sich immer mehr. Wie passt es da zusammen, dass auf YouTube lange Videos boomen und sogar TikTok auf längeren Content setzt? Simon Kaiser ist Geschäftsführer der YouTube-Agentur Klein aber und erklärt dir in seinem Beitrag, was der Inhalt der Videos damit zu tun hat und was genau das für Marken und Creators bedeutet.

(Bild generiert mit Ideogram 1.0)

Weiterlesen …

„Google mag keinen KI-Content!“ Mythos oder Wahrheit?

Spätestens seit der KI-Revolution angefacht durch die Evolution der Large Language Models (LLMs) und generativen Anwendungen wie ChatGPT stellen sich immer mehr SEOs und Unternehmen die Frage, ob per KI erstellte Inhalte bei Google gefunden werden können oder für das Ranking abgewertet werden. Die Meinungen sind gespalten: Viele bekannte SEOs gehen davon aus, dass Google mit den aktuellen Updates pro-aktiv gegen KI erstellte Inhalte vorgeht. Doch hat Google wirklich ein Interesse daran? Bei vielen dieser Meinungen schwingen ideologische Ansichten und Ängste was den eigenen Job angeht mit.

(Illustration erstellt mit Dall-E 3)

Weiterlesen …

UPLOAD-Talk: Community Management & Content Marketing – eine Symbiose, die auf ihre Entdeckung wartet

Auf den ersten Blick erscheinen Community Management und Content Marketing als zwei eigenständige Disziplinen innerhalb der Unternehmenskommunikation. Auf den zweiten Blick offenbart sich jedoch eine faszinierende Symbiose zwischen der Pflege von Communitys und der strategischen Verbreitung von Inhalten. Wie diese genau aussieht, diskutieren Tanja Laub und Falk Hedemann in diesem UPLOAD-Talk.

(Illustration: © cienpies, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Die stillen Helden: Zahlen und Fakten zu Community Manager*innen

Seit 2015 schaut der Bundesverband Community Management e. V. (BVCM) auf den Status Quo im Bereich Social Media und Community Management. In der BVCM-Studie geht es um Gehälter, gezählte Köpfe und Arbeitszeiten ebenso wie um Strategie, Tools und Budgets. In diesem Jahr gibt es nach einer pandemiebedingten Pause eine Neuauflage und diesmal wurden auch aktuelle Herausforderungen berücksichtigt, z. B. was Hatespeech, Resilienz und auch Homeoffice betrifft. Katja Evertz hat im letzten Jahr die Studienleitung übernommen und stellt die wichtigsten Erkenntnisse der aktuellen BVCM-Studie vor.

(Illustration: © cienpies, depositphotos.com)

Weiterlesen …

E-E-A-T: Wie Google die Reputation von Autor:innen als Qualitätsmerkmal heranzieht

Google schaut mehr und mehr auf die Reputation der Autor:innen von Inhalten, um deren Qualität zu bewerten. Für Websites wird es daher in Zukunft nicht nur noch wichtiger, auf hochwertige Inhalte zu achten, sondern auf die Autorenschaft erfahrener und bekannter Fachleute zu setzen. In SEO-Kreisen hört dies auf E-E-A-T: Erfahrung, Expertise, Autorität, Vertrauen. Jan Tißler erklärt in diesem Beitrag, was das für Inhalteautoren und Websitebetreiber bedeutet.

(Foto: © Variant, depositphotos.com)

Weiterlesen …