Angriff aus der zweiten Reihe

Tageszeitungen verlieren zusehends ihre Daseinsgründe ans Internet. Was die Verlage früher mit Kleinanzeigen verdienten, heimsen vermehrt Anbieter wie die Scout-Gruppe ein. Und ein Wochenmagazin wie der Spiegel informiert die Leser mit seinem Onlinedienst schneller und umfassender, als es eine gedruckte Zeitung je könnte. Zu allem Überfluss kommt nun der Angriff aus der zweiten Reihe: Weblogs und Podcasts drohen in den kommenden Jahren weitere Leser wegzuschnappen.

Weiterlesen …

Loudblog: schnell und schlank zum Podcast

Dass Loudblog offiziell gerade einmal bei der Versionsnummer 0.5.1 angekommen ist, kann man wohl nur mit der Bescheidenheit des Programmierers Gerrit van Aaken erklären. Loudblog ist ein schnelles und schlankes Tool, um aus seinen MP3-Dateien einen Podcast samt RSS-Feed und begleitender Website zu machen. Und wem die Funktionen in Loudblog zu spartanisch sind, der verknüpft seinen Podcast einfach mit seiner Homepage auf Basis von WordPress, Mambo, Joomla oder Drupal. Ich habe hier einmal aufgeschrieben, was Loudblog zu einem empfehlenswerten Podcasting-Tool macht.

Weiterlesen …

Serienstart: Weblog mit WordPress

Serie: Weblog mit WordPressWer über ein Weblog nachdenkt, stößt über kurz oder lang auf die Software WordPress. Sie ist frei erhältlich, wird schon vielfach eingesetzt, ist schier endlos erweiterbar und dabei leicht zu bedienen. In der wöchentlichen Serie „Weblog mit WordPress“ lesen Sie, welche Argumente für WordPress sprechen, was die Software kann, wie Sie Ihr Weblog damit einrichten, wie Sie das Layout der Seite verändern und Ihr Weblog um nützliche neue Features erweitern.

Weiterlesen …

Erfolgsfaktor Verlässlichkeit

Weblogs und Podcasts sind für viele ihrer Fans gerade deshalb spannend, weil man nicht weiß, was wann wie passiert. Genau das aber ist einer der Gründe, warum Weblogs noch immer nur eine kleine Stammleserschaft erreichen. Ein wichtiger Punkt, um Leser wiederkehren zu lassen, ist Verlässlichkeit. Das klingt altmodisch, hat aber eine große Wirkung und kostet dabei nicht einmal viel Aufwand. Ganz nebenbei wird das Bloggen sogar spannender, weil man sich selbst zu größeren Leistungen animiert.

Weiterlesen …

Focus Campus: Weckruf für PDF-Magazine?

„Lass Dich nicht wecken“ steht groß auf der Titelseite des aktuellen Focus Campus. Ist das etwa ein Seitenhieb der Redaktion auf ihre Kollegen in anderen Verlagen? Burda wagt mit seiner neuen wöchentlichen Studentenzeitschrift immerhin ein Experiment auf einem Markt, den es noch gar nicht gibt: PDF-Magazine. Focus Campus erscheint ausschließlich digital und fürs Lesen am Computer optimiert. Mit einem Klick geht es vom Inhaltsverzeichnis zum Artikel und wieder zurück, ins Internet sowieso. Geblättert wird ebenfalls per Klick oder mit den Pfeiltasten auf der Tastatur. Drumherum entsteht die praktisch unvermeidliche Community. Ein kritischer Blick auf Deutschlands erstes PDF-Magazin aus einem Großverlag.

Weiterlesen …

5 Gründe, kein Unternehmens-Blog zu starten

Wie bitte? Kein Weblog starten? Wird nicht überall erzählt, wie toll und wichtig und neu und hip und erfolgreich und preisgünstig Weblogs sind, um Marketing in eigener Sache zu betreiben, um die eigenen Kompetenzen zu zeigen und neue Kunden zu gewinnen? Für manche stimmt das, für andere nicht. Wenn die folgenden 5 Punkte auf Ihr Unternehmen zutreffen, sollten Sie es besser lassen.

Weiterlesen …

Die Macht der Blogs

Weblogs werden von Unkundigen gern mit dem Begriff „Online-Tagebuch“ abgetan und belächelt. Dabei können Sie Informationen demokratisieren. Im Gegensatz zu großen Medien sind Blogger schwerer fassbar und rutschen Einflussnehmern durch die Hände. Die Gemeinschaft der Blogs ist wie ein Schwarm und wehe, man hat sie gegen sich. Bei uns in Deutschland betrifft das vor allem Händler und Hersteller. In anderen Regionen der Welt sind sie den Herrschenden ein Dorn im Auge. Die Frage ist nur: Wann wird auch diese Internet-Utopie zerstört?

Weiterlesen …