Wie konnte Amazon so allmächtig werden?

Amazon startete als eine belächelte Idee: Bücher übers Internet zu verkaufen. Heute ist es ein E-Commerce-Gigant, der die Großen der Branche zu Fall bringen kann und dabei gleichzeitig verändert, wie wir einkaufen. Außerdem ist es ein wesentlicher Teil des Internet-Rückgrats. Und mit seinem Assistenten Alexa will es in unserer Zukunft allgegenwärtig sein. Wie konnte es dazu kommen? Was lässt sich aus der Geschichte lernen? Das hat sich Jan Tißler für diesen Beitrag genauer angesehen.

(Illustration nutzt eine Grafik von: © sahuad, depositphotos.com)

Weiterlesen …Wie konnte Amazon so allmächtig werden?

Neues UPLOAD Spezial: Erfolgsmessung für Amazon-Händler

Amazon bietet als Marktplatz viele Chancen für Händler. Aber damit das auch auf Dauer für Sie gut funktioniert, müssen Sie Ihre Kennzahlen im Blick behalten und entsprechend darauf reagieren. Dieses Spezial zeigt Ihnen die wichtigsten Berichte in Amazons Oberfläche und mit welchen weiteren Hilfsmitteln sie noch mehr erfahren. Es besteht aus einem kompletten Kapitel des Buchs „Amazon Marketplace – Das Handbuch für Hersteller und Händler“ von von Trutz Fries und Stephan Bruns, das im Rheinwerk Verlag erschienen ist.

(Coverfoto: © jukai5, depositphotos.com)

Weiterlesen …Neues UPLOAD Spezial: Erfolgsmessung für Amazon-Händler

WooCommerce vorgestellt: Online-Shops mit WordPress umsetzen

WooCommerce ist eine flexible und leistungsfähige Shop-Erweiterung für WordPress. Während WordPress in Deutschland aber sehr beliebt ist, ist WooCommerce hierzulande eher unbekannt. Stephan Sperling und Luca Pipolo stellen es in diesem Artikel vor und beleuchten es aus Sicht von Kunden, Agenturen und Entwicklern.

Beispiele für WooCommerce-Shops (Foto: WooCommerce)
Beispiele für WooCommerce-Shops (Foto: WooCommerce)

Weiterlesen …WooCommerce vorgestellt: Online-Shops mit WordPress umsetzen

E-Mail-Reputation: Damit transaktionale E-Mails die Empfänger erreichen

Viele Unternehmen denken beim Thema E-Mail vor allem an Newsletter und vergessen jene Nachrichten, die sich direkt auf eine Transaktion beziehen. Dabei erwarten Empfänger diese transaktionalen E-Mails besonders sehnsüchtig. Entsprechend wichtig ist es, dass diese Nachrichten ankommen. Wie Sie dafür Ihre Reputation als vetrauenswürdiger Mail-Versender aufbauen, erklärt Julia Janssen-Holldiek in diesem Beitrag. Sie ist Direktorin der Certified Senders Alliance (CSA).

(Illustration: © dikaya_miau, depositphotos)

Weiterlesen …E-Mail-Reputation: Damit transaktionale E-Mails die Empfänger erreichen

Produktdaten im E-Commerce: Qualitätsmanagement auf Autopilot

Mit der Bedeutung des E-Commerce für die Beschaffung im B2B wachsen auch die Anforderungen an die Qualität von Produktdaten. Wo klassisches Product Information Management (PIM) an Grenzen stößt, schafft Product Data Consolidation (PDC) die Basis für ein integriertes und automatisiertes Daten- und Qualitätsmanagement. Joachim Uhrlaß erklärt in diesem Beitrag, was es damit auf sich hat. Bedenkenswert ist dieses Thema sicher auch für Online-Shops, die sich an Konsumenten richten.

(Illustration: © agsandrew, depositphotos)

Weiterlesen …Produktdaten im E-Commerce: Qualitätsmanagement auf Autopilot

Social Selling über LinkedIn und Xing: Nur wer mitspielt, gewinnt

Social Selling hat den Hype-Status überschritten. Immer mehr Unternehmen setzen entsprechende Programme auf, um ihren Vertrieb fit zu machen für den Verkauf auf LinkedIn und Co. Das gilt besonders für das B2B-Geschäft. Nachholbedarf beim professionellen Vertrieb im Netz gibt es dennoch jede Menge. Wie Unternehmen das Thema planvoll und erfolgreich angehen können, erklärt Meike Leopold in diesem Artikel.

(Foto: Nan Palmero, flickr.com. Lizenz: Public Domain)

Weiterlesen …Social Selling über LinkedIn und Xing: Nur wer mitspielt, gewinnt

Personalisierung im Verkauf: Vom Basislager bis zum Gipfel

Das Ziel eines jeden Unternehmens ist zunächst einmal das Umsatzwachstum. Ein gängiger Weg, über den Betreiber von E-Commerce-Websites oder Portalen zum Erfolg kommen, ist die Personalisierung der eigenen Seite. Wie kommt man hier aber vom Status Quo zum Gipfel der Conversion? Das erklärt Fabian Hans in seinem Beitrag.

(Foto: Joshua Earle, Unsplash)

Weiterlesen …Personalisierung im Verkauf: Vom Basislager bis zum Gipfel

Neues Spezial: CRM für Onlineshops – Kunden aktivieren, reaktivieren und aktiv halten

Erfolgreiches Customer Relationship Management versteht es nicht nur, die richtigen Kunden einmal mit den richtigen Produkten zusammen zu bringen. Vielmehr geht es darum, Kampagnen so zuzuschneiden, dass diese Kunden reaktiviert werden und wie solche Erfolge gemessen werden können. Mehr dazu in diesem UPLOAD Spezial. Es besteht aus einem Kapitel des Buchs „CRM für Online-Shops“ von Olga Walter, erschienen bei mitp.

(Cover-Illustration: © peshkov, Fotolia.com)

Weiterlesen …Neues Spezial: CRM für Onlineshops – Kunden aktivieren, reaktivieren und aktiv halten